Kommentare 0

Rom – Neu und genial: das Hotel Nuova Monaco

Ein Hoteltipp in der „Ewigen Stadt“ von den Autoren des Rom-Führers und mehreren USA-Bände bei Iwanowski’s, Dr. M. Brinke – Dr. P. Kränzle, September 2018

Ein gutes Hotel in einer Großstadt wie Rom zu finden, ist oft Glückssache. Entweder es ist sehr teuer, sehr laut oder sehr abgelegen, man fühlt sich nicht recht sicher oder es gibt Defizite in Sachen Sauberkeit. Nicht so im Hotel Nuova Monaco. Es ist untergebracht in einem der für Rom typischen ockerfarbenen alten Palazzi im Quartiere Sallustiano, in einem typisch-römischen Wohnviertel, umgeben von Ristorante, Café-Bars und Läden. Gegenüber dem Hotel ein alter Schneiderladen, ein Schmuck- und ein Dessous-Geschäft, schräg unten ein Blumenladen und ein Metzger. Das alles sieht man, wenn man sich aus dem Fenster der Hotelzimmer hinauslehnt.

Beim Quartiere Sallustiano handelt sich um eine seit der Antike vornehme Wohn-Gegend zwischen dem Hauptbahnhof, dem Quirinal und der Villa Borghese. Die berühmte Via Veneto ist weniger als eine halbe Stunde entfernt, ebenso wie die Piazza Barberini, der Trevi-Brunnen oder die Spanische Treppe. Zum Bahnhof Termini sind es etwa 20 Gehminuten.

Nicht nur der Palazzo, sondern auch das Hotel selbst ist historisch. Im Besitz der Familie Tomas-Gasperini befindet es sich seit 1983. In den Anfängen noch eher einfach und spartanisch möbliert, war es beliebt bei Sparsamen, Studenten und Schulklassen – mit Toiletten und Duschen auf dem Gang. Nun wurde das Hotel komplett renoviert und modernisiert und 2017 neu eröffnet. Das Besitzerehepaar Gasperini hat damit ein kleines Juwel geschaffen: ein familienbetriebenes 1-Sterne-Hotel, bei dem das Preis-Leistungsverhältnis voll stimmt.

Es stehen neun große, modern möblierte, helle Zimmer zur Verfügung, mit zwei bis vier Betten; zwei weitere Gästezimmer sind geplant. Allen gemeinsam ist die Ausstattung mit eigenen Bädern (Dusche/Waschbecken/WC, Fön), mit Satellitenfernsehen, kostenlosem Internet, Klimaanlage und – ebenfalls sehr nützlich im Sommer! – kleinem Kühlschrank. Dazu gibt es einen Wasserkocher zum Zubereiten von Kaffee oder Tee (beides ist ebenfalls vorhanden wie Mineralwasser im Kühlschrank).

In naher Zukunft soll ein Frühstücksraum (der zu einem offenen Innenhof führt) zur Verfügung stehen. Derzeit geht man einfach in eine der Bars in der Via Flavia und bekommt für zwei Euro einen Cappuccino und Gebäck.
Die Zimmer sind zwar immer noch schlicht, aber sehr sauber (tgl. Reinigung), zweckmäßig ausgestattet mit kleinem Schreibtisch, Schrank, Nachttischen, guten Betten und Extra-Decken.
 

Der Tarif ist garantiert, variiert je nach Saison und Auslastung zwischen etwa 36 und 80 Euro für das DZ! Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt und dort werden Fragen beantwortet und Probleme gelöst – stets freundlich. Das „neue Monaco“ ist (noch) ein Geheimtipp, aber prädestiniert dafür, zur neuen Heimat in der „Ewigen Stadt“ zu werden.

INFO: Hotel Nuova Monaco, Via Flavia, 84, 00187 Roma, Tel. +39 06 42011922 www.hotelnuovamonaco.it/de mit Buchungsmöglichkeit (rechtzeitig buchen!).

© Text & Fotos: M. Brinke – P. Kränzle, © Fotos Zimmer (2) und Rezeption: Nuova Hotel Monaco.

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.