Kommentare 0

USA-Ostküste: Einkaufen in New York – Shoppen für den guten Zweck

New York-Tipp von den Autoren der Bände „USA-Nordosten“ und „USA-Ostküste“ sowie mehrerer anderer USA-Bände, Margit Brinke – Peter Kränzle, April 2017

Venus Green ist eine beeindruckende, charismatische Frau – intelligent, gutaussehend und stark. Sie lebt in Harlem und war lange Professorin am History Department des City College New York. Seit November 2016 widmet sie sich einer anderen Aufgabe: der Neighborhood Women’s Collective (NWC). Sie hat einen Laden mit Vintage- und Secondhand-Ware eröffnet, dessen Einnahmen komplett bestimmten Frauenprojekten zugutekommen.

Die Gruppe um Venus hat sich im Sommer 2014 als gemeinnützige Gesellschaft gebildet. Ziel der Initiative ist es, Frauen und Mädchen, vor allem afroamerikanischen, zu helfen, selbständig und unabhängig zu werden, selbstbewusst und zugleich aktiv in ihrer Gemeinde zu sein.

Großartige Initiative mit Motivation und Engagement …

Es werden Workshops veranstaltet und Kontakte geknüpft, man arbeitet mit Obdachlosenheimen, Kirchen und Sozialeinrichtungen in New York City zusammen. Vorrangige Absicht ist es, eine Anleitung zu selbständigem Arbeiten bzw. Lernen zu geben, Eigeninitiative, Motivation und Kreativität zu fördern.

Die Workshops befassen sich beispielsweise mit der Gründung von Kleinunternehmen, mit Geschäftspraktiken und Büro-Etikette, mit dem Verfassen von Lebensläufen und Bewerbungsgesprächen, mit Möglichkeiten der Fortbildung, Computerkenntnissen und kaufmännischen Fähigkeiten. Bei Bedarf werden Kontakte zu einer Bank und anderen Stellen hergestellt, die Geschäftsgründungen unterstützen.

Wer freiwillig im Laden mitarbeitet, lernt z.B., wie man Waren präsentiert, wie Buchführung funktioniert oder was sonst zu bedenken ist. Außerdem können Frauen z.B. selbstgefertigte, genähte oder gebastelte Produkte hier anbieten. Der Laden ist jedoch mehr als nur Verlaufsplattform oder Lernobjekt, er ist zugleich Ausstellungs- und Veranstaltungsort und vor allem ein Treff. Hier finden Veranstaltungen zum Black History Month, Poetry Slam oder Lesungen statt und Künstler können ihre Werke ausstellen und man nimmt an Aktionen oder Events teil.

Verkauft – und das ist für Besucher wichtig – wird ein interessantes Angebot an vorwiegend gebrauchter Ware, ungewöhnliche Vintage-Kleidung, aber auch Accessoires wie Hüte, Schals, Brillen oder Schmuck und ein kleineres Angebot an kunsthandwerklichen Artikeln, Heimtextilien, Büchern und Spielzeug sowie Möbel.

… Kreativität und gute Ware

Die Kleidung – v.a. für Männer und Frauen – ist in Topzustand, und mit etwas Glück findet man wirklich ausgefallene Stücke zu sehr günstigen Preisen. Die Garderoben sind häufig farblich passend zusammengestellt, hübsch dekoriert und übersichtlich arrangiert – trotz der Kleinheit des Ladens. Und, falls unsicher, berät Venus oder eine ihrer Mitarbeiterinnen gerne. Das Beste ist jedoch, dass jeder Cent, der hier ausgegeben wird, der Unterstützung der Programme und Aktivitäten der NWC dient – man kann sich also mit ruhigem Gewissen ein „neues“ Kleidungsstück leisten!

INFO: NWC Thrift & Vintage , 2494 Frederick Douglass Blvd. zw. 133 und 134th St., Harlem/New York City, http://www.neighborhoodwomenscollective.org/, Mi-So 12-18, Sa bis 19 Uhr

©  Text: M. Brinke-P. Kränzle, alle Fotos NWC mit Ausnahme des Wandbilds (M. Brinke)

usa_ostkueste_2017_low_rgb_72dpinew-york_2017_low_rgb_72dpiAusführliche Infos zu den geschichtsträchtigen Staaten an der amerikanischen Ostküste bietet der Reiseführer USA-Ostküste (auch als ebook) von Margit Brinke und Peter Kränzle.

Ideal für einen Besuch der Metropole am Hudson River ist der Reiseführer New York. Ebenfalls als ebook erhältlich.

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.