Kommentare 0

USA-Nordwesten/Westen: „KEEP PORTLAND WEIRD“ – Portland ist mehr als nur Amerikas Bierhaupstadt

NEWS aus Portland/Oregon zusammengestellt von den Autoren des Bandes „USA-Nordwesten“ sowie des Bandes „USA-Westen“, Margit Brinke – Peter Kränzle, März 2014

Portland, im Nordwesten des Bundesstaats Oregon am Zusammenfluss von Willamette und Columbia River gelegen, ist weltberühmt als Bierhauptstadt. In keiner Stadt der Welt gibt es mehr Brauereien und Pubs – über 70 im Großraum! Inzwischen kennt man „Munich by the Willamette“ auch als Zentrum der Musikszene – Beispiel: Pink Martini –, doch Portland ist mehr: eine der umweltbewusstesten Metropolen der Welt, eine kulinarische Hochburg, ein Brennerei- und Kaffeezentrum und … das „neue“ San Francisco. „Keep Portland Weird“ ist deshalb der inoffizielle Slogan der Stadt. San Francisco und Brooklyn nehmen für sich den Ruf „weird“ zu sein, etwas „schräg“ und verrückt, in Anspruch, doch Portland steht beiden Städten keinesfalls nach, hängt allerdings seine Andersartigkeit nicht an die große Glocke.

Portland – Pioneer Square und Art Museum

2-PO14-PioneerSQPortlands Besonderheiten zeigen sich weniger im geschäftigen Downtown rund um den Pioneer Square oder im Cultural District mit den beiden grandiosen Museen, dem History Museum (www.ohs.org) und dem Art Museum (www.portlandartmuseum.org), als vielmehr in den Neighborhoods. Das sich neu entwickelnde West End, zwischen Downtown und Pearl District, wo Powell’s Bookstore (www.powells.com), der wohl größte Buchladen der Welt ein Highlight ist, und sich die Pearl Bakery (www.pearlbakery.com) zum Frühstück empfiehlt, gibt einen ersten Eindruck. Hier haben um das trendige Ace Hotel (www.acehotel.com) ausgefallene Läden wie Danner Shoes (www.danner.com) oder Tanner Leather (www.tannergoods.com) und Lokale wie Lenny & Zuke’s Deli (www.kennyandzukes.com) eröffnet.

Shopping in Portland – Vintage und Retro

6-PO14-HawthorneBlvd-VintageShopApropos Shopping: Der neueste Trend In Portland sind edle Lederwaren. Neben Danner und Tanner sollte man Orox (www.oroxleather.com) im Pearl District nicht versäumen. Hier kann man nicht nur einen Blick in die Werkstatt werfen, der kleine Laden bietet zudem ungewöhnliche und hochwertige – wenn auch nicht unbedingt preiswerte – Produkte. Die eigentliche Szene ist allerdings in den Vierteln östlich des Willamette River zu finden: In der Central Eastside direkt am Ostufer, nahe dem Naturkundemuseum OMSI (www.omsi.edu), entlang dem Hawthorne Blvd. (www.thinkhawthorne.com), im Alberta Arts District (albertamainst.org) oder entlang der Mississippi Ave. (beide im Nordosten) wimmelt es von „weird people“, von ausgefallenen Lokalen, Cafés und Läden – wobei

Hotels in Portland: Ausgefallen und Angesagt

4-PO14-AlbertaArtsD-MuralIm Alberta Arts District befindet sich nicht nur eines der Toplokale der Stadt, 3-PO14-AlbertaArtsD-PeopleAviary (www.aviarypdx.com), hier kann man auch im ausgeflipptesten Hotel der Stadt nächtigen: „Caravan – The Tiny House Hotel“. Es besteht aus vier zu Hotelzimmern umgebauten Bauwagen (www.tinyhousehotel.com). 5-PO14-AlbertaArtsD-TinyHotelWer es dagegen schicker haben möchte, dem sei das The Nines (www.thenines.com) empfohlen (s. Beitrag vom 10.03.). Das Hotel liegt mitten in der Stadt am Pioneer Square und ist die angesagte Herberge für alle „Hipster“. Food Carts sind ein wichtiger Bestandteil der kulinarischen Szene. 7-PO14-OldT-FoodCartsWie in keiner anderen US-Stadt prägen die mobilen Imbissstände das Bild der Stadt. Sie stehen nicht, wie in anderen Städten die Food Trucks, an den Straßen, sondern auf leeren Grundstücken und Parkplätzen. Das Angebot ist vielfältig und reicht von mexikanischen Tacos über deutsche Bratwurst bis hin zu „Grilled Cheese“. Wohl dem, der sich leicht entscheiden kann!

Portland und der Profisport

8-PO14-PortlandTrailBlazersZum Schluss noch ein Blick auf die Sportszene von „Weird“ Portland:  Die TrailBlazers (www.nba.com/blazers), die Pro-Basketballer, füllen bei jedem Spiel das Moda Center mit seinen fast 20.000 Plätzen komplett. Zuletzt holten die Blazers 1977 die Meisterschaft, derzeit gehört die Mannschaft um die Topstars LaMarcus Aldridge und Damian Lillard wieder einmal zu den Spitzenteams der NBA (National Basketball Association). Das Herz der Fans gehört derzeit jedoch der Fußball-Profimannschaft, den Portland Timbers (www.timbers.com). Das Team spielt in der Topliga MLS (Major League Soccer) und gehört heuer zu den Titelaspiranten. Zu Hause sind die Timbers im Providence Park am Rand der Innenstadt. Knapp 21.000 Fans haben Platz und seit Jahren ist jedes Spiel ausverkauft. 9-PO14-ProvidencePark-SoccerWer glaubt, die Amerikaner verstünden nichts vom Fußball, sollte ein Spiel der Timbers besuchen. Nicht umsonst nennt sich Portland stolz „Soccer City USA“. Die Zuschauer sind nicht nur fachkundig, sondern – angefeuert von der Fankurve, genannt „Timbers Army“ – auch fanatisch, und das besonders wenn der Lokalrivale, die Seattle Sounders, zu Gast sind. • Weitere Infos: www.travelportland.com

@ Text & Fotos: M. Brinke – P. Kränzle

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.