Kommentare 0

USA News #3

Reopening New York City

Auch wenn gegenwärtig scheinbar nur schlechte Nachrichten aus den USA den Weg über den „Großen Teich“ schaffen, beginnt langsam auch dort eine gewisse „Normalität“ zurückzukehren. Selbst im schwer gebeutelten New York City gibt es positive Signale.

Das Sommerwetter und die Sonne trägt ebenfalls zur Entspannung bei und so hatte unser Freund Dom (Made in Brooklyn-Touren, www.madeinbrooklyntours.com) kürzlich eine lustige Begegnung am Strand von Coney Island. Er hatte sich an einem Kiosk ein Bier geholt und dazu einem in der Hitze Dienst tuenden Polizisten eine Flasche Wasser gebracht ehe er sich auf seiner Decke am Strand niederließ. Kurze Zeit später kam der Officer zu ihm, ernst blickend, mit gezücktem Block und meinte, er müsse ihm ein „Ticket“ wegen Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit geben. Bevor Dom eine Bensonhurst-Schimpftirade loslassen konnte, grinste der Officer und beide begannen lauthals loszulachen – und mit ihnen der ganze Strandabschnitt …

Seit dem 20. Juli dürfen zahlreiche Outdoor Venues wieder öffnen, darunter Botanische Gärten und Zoos. Noch geschlossen bleiben Fitnessstudios, Einkaufszentren, Museen, Kinos und Theater. Die Broadwaybühnen haben bereits bekannt gegeben, dass sie bis 2021 geschlossen bleiben. Auch sind – entgegen dem ursprünglichen Plan – die Innenbereiche der Restaurants noch nicht geöffnet.

In den letzten Wochen hat sich das Epizentrum der Corona-Epidemie von NYC auf andere Staaten verlagert. Die Stadt fordert daher Bürger, die aus 22 Staaten nach NYC kommen, auf, für 14 Tage in Quarantäne zu gehen. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo hat in NYC verstärkt auf die Einhaltung von Maskenpflicht und Distanzregeln hingewiesen. Restaurants und Läden sind bei Verstößen sogar schon geschlossen worden. Auch Bürgermeister Bill de Blasio sieht Aktivitäten in Innenräumen noch als Gefahr an, daher bleiben Restaurants innen weiterhin  geschlossen.

Übersicht zum NYC Reopening:

  • Empire State Building: seit 20.7. wieder eröffnet
  • Museen: etliche wollten Ende Juli öffnen, die meisten, wie das MET (Metropolitan Museum), erst Ende August, das MoMA hat noch kein Datum bekanntgegeben.
  • One World Observatory – Datum der Wiedereröffnung noch nicht bekannt.
  • Top of the Rock: ab 6. August wieder eröffnet.
  • Hudson Yards/The Edge & The Vessel: ab Mitte August wieder zugänglich.
  • 9/11 Memorial/Museum: Memorial tgl. 13–20 Uhr geöffnet, Museum noch geschlossen
  • Governors Island: seit 15. Juli für „passive recreation activities“ tgl. 10–18 Uhr (Wochenende 10–19 Uhr) zugänglich.
  • Liberty/Ellis Islands: nur das Gelände von Liberty Island ist zugänglich
  • High Line Park: tgl. 12–20 Uhr, man braucht dazu jedoch einen „ timed-entry Pass“ (kostenfrei, im Voraus online buchbar), Maskenpflicht und „social distancing“, Eingang nur von der Gansevoort Street.
  • Central Park: wie bisher durchgehend geöffnet, Maskenpflicht und „social distancing“, keine Gruppenaktivitäten, Besucherzentren sowie Spiel- und Sportplätze sind geschlossen.
  • Märkte/Foodhalls: Imbiss/Verkaufsstände auf Bestellung oder zum Pick-up geöffnet; Essex Market: verkürzte Öffnungszeiten (8–18 bzw. So 10–18 Uhr), ohne Sitzgelegenheiten zum Essen. Einige Stände sind geschlossen. Der Smorgasburg Gourmet-Markt ist als „SmorgTo Go“ (www.smorgtogo.com) seit 20. Juli in Williamsburg (51 N. 6th St./Kent Ave) mit zehn Verkaufsstände tgl. 11.30-20 Uhr zur Abholung von Bestellungen wieder in Betrieb.

© Text & Fotos: Dr. Margit Brinke – Dr. Peter Kränzle

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.