Kommentare 0

Weihnachten in … Kanada – Mit der „Weihnachtsbaumerlaubnis“ geht’s in den Wald

Wir haben die Iwanowski-Autoren gefragt, ob sie für unsere Leser in der Adventszeit nicht ein paar weihnachtliche Zeilen über die Region, die sie wie ihre Westentasche kennen, schreiben möchten – und das taten sie … In den kommenden Wochen gibt es an dieser Stelle nun spannende, kuriose, ungewöhnliche und exotische „Weihnachtsgeschichten“ aus aller Welt.

Weihnachten in … Kanada von Kerstin Auer

Zwar ist in den Wintermonaten Eishockey so ziemlich das wichtigste in Kanada, doch für die Weihnachtsfeiertage wird dann doch eine kleine Pause eingelegt… Bei uns in Merritt, BC – wo wir bereits unser fünftes Weihnachten verbringen – beginnt die Saison am letzten Freitag im November mit einer nächtlichen Weihnachtsparade (die einer der größten ihrer Art in Kanada ist). Die vielen Lichter und die oft ziemlich kalten Temperaturen lassen ein weihnachtliches Gefühl aufkommen und viele Familien gehen noch am gleichen Wochenende auf “Jagd” nach dem perfekten Weihnachtsbaum. In British Columbia muss man sich nur eine sog. “Weihnachtsbaumerlaubnis” ausdrucken und kann sich dann selbst den passenden Baum aus dem Wald holen – kostenlos. Der Baum steht also meist schon Ende November und der Countdown startet!
Weihnachten wird in Kanada am 25. Dezember gefeiert – Christmas Day – und gilt als offizieller Feiertag; es ist einer der wenigen Tage im Jahr, wo wirklich fast alle Geschäfte geschlossen sind. Der 26. Dezember, der sog. Boxing Day, wird ebenfalls gefeiert. Der Name kommt nicht etwa von der Sportart, sondern von einer alten Tradition: am Tag nach Weihnachten wurden übriggebliebenes Essen und Geschenke in Kartons (“boxes”) verpackt und an Bedürftige verteilt. Ein traditionelles Weihnachtsessen besteht aus einem Truthahn, Kartoffelbrei und Preiselbeersoße.Nachdem wir in den letzten Jahren der deutschen Tradition treu geblieben waren und eine Weihnachtsgans servierten, geht es in diesem Jahr auch bei uns ganz kanadisch zu – mit Truthahn und Cherry Pie zum Nachtisch.

Frohe Weihnachten!
© Kerstin Auer

 Ausführliche Infos für Individual-Reisende finden Sie in Iwanowski´s Reiseführern Kanada Osten und Kanada Westen. Der Versand der Bücher innerhalb Deutschlands ist kostenlos.

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.