Kommentare 0

USA-Westen / Kalifornien: Bikedog, Jackrabbit und Knee Deep – Sacramentos Brauereien entdecken

Neues aus Sacramento zusammengestellt von den Autoren der Iwanowski-Bände „USA-Westen“ und “USA–Nordwesten”, Margit Brinke – Peter Kränzle, Nov. 2015

Sacramento, die Hauptstadt Kaliforniens, nennt sich nicht nur stolz „Farm-to-Fork Capital“ – Hauptstadt regionaler und saisonaler Küche bzw. Restaurants –, sondern im Großraum Sacramento boomt auch das Brauereiwesen und mehr als 30 Craft Breweries sind mittlerweile etabliert. Eine Möglichkeit, einige dieser Kleinbrauereien bzw. Bierbike Sacramento. iwanowski.blogderen Produkte kennenzulernen, sind neue Fahrradtouren, bei denen die Mitfahrer nicht nur körperlich aktiv werden, sondern auch interessante Biere testen können. Bis zu 15 Personen fahren gemeinsam auf dem „Sac Brew Bike“ – eine Art Sammelfahrrad mit Theke, wie es in Deutschland schon länger zu finden ist.
Drei bis vier Stopps entlang der Strecke werden eingelegt, z.B. bei Karma Brew (www.karmabrews.com) mit dem eigenen Karma Brew House Pale Ale, Sacramento_Burgers. iwanowski.blogbei der University of Beer (UoB, www.theuob.com) – mit über 100 Bieren vom Fass –, beim „Biergarten“ (http://beergardensacramento.com), mit vielerlei deutschen Bieren, oder im hippen Federalist Public House & Beer Garden (http://federalistpublichouse.com), Sacramento_Bar. iwanowski.blogmit Bier- und Dachgarten, verschiedenen Biersorten und Pizza aus dem Holzofen.
Tank House BBQ and Bar (http://tankhousebbq.com) ist bekannt für sein exzellentes BBQ und eine große Auswahl an lokalen Bieren, während Alley Katz (http://alleykatzsacramento.com) als beliebte Sportsbar nicht nur TV-Bildschirme sondern auch mehr als 200 Biersorten zu bieten hat.

Yolo Brew, Track 7 und Co.

Ebenfalls ein Haltepunkt auf der Tour ist die Rubicon Brewing Company (www.rubiconbrewing.com) – Sacramento_YoloBrewery. iwanowski.blogSacramentos älteste Brauerei von 1987, wo z.B. Monkey Knife Fight Pale Ale, Czech Pilsner, Rubicon I.P.A. , Hopsauce® X.X.I.P.A. (8.2%!) oder Dry Irish Stout ausgeschenkt werden. Abgesehen von dieser gibt es in Sacramento zahlreiche weitere Kleinbrauereien, die man gut auf eigene Faust erkunden kann. Zum Beispiel lohnen Track 7 (http://track7brewing.com) – u.a. mit einem interessanten Hellen (Bee Line Blonde) – oder Bikedog (www.bikedogbrewing.com), mit Milk Stout, Pale Ales, Weizen und saisonalen Bieren. Die Hoppy Brewing Company (www.hoppy.com) wurde bekannt mit Blonde/Amber/Red und Black Ale, wohingegen Yolo Brew (http://yolobrew.com) Sacramento_KneeDeep. iwanowski.bloghöchst experimentierfreudig ist und eine Vielzahl an Sorten, von Lager und Blonde über Weizen und Stout bis zu Pale Ale und IPAs, anbietet. Jackrabbit (http://jackrabbitbrewingcompany.com) in West Sacramento braut schließlich schwerpunktmäßig Ales belgischen und englischen Stils, Knee Deep  (http://kneedeepbrewing.com) ist bekannt für seine IPAs.

• Touren: www.sacbrewbike.com, z.B. 2- oder 3-stündige Touren mit einem BierBike ab $ 20, auch im Angebot steht eine „Pedal to Plate Culinary Bike Tour“, Start- und Endpunkt der Tour ist die Sac Brew Bike Bar in Midtown Sacramento.

Besuch im California Museum und bei den Peanuts

Das höchst interessante California Museum befasst sich in mehreren Abteilungen mit der Geschichte Kaliforniens, mit Natur und Geografie, Bevölkerung und Wirtschaft, Geschichte und Politik. Sacramento_California Hall of Fame. iwanowski.blogHistorische Dokumente, beeindruckende Nachbauten und Modelle, Filme und Tonaufnahmen machen dieses Museum zum multimedialen Erlebnis. Ein Teil ist die California Hall of Fame, die von Maria Shriver, der Ehefrau des ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien Arnold Schwarzenegger, 2006 eröffnet wurde. Ronald Reagan, Cesar Chavez, Walt Disney, Amelia Earhart, Clint Eastwood, Frank Geary, Alice Walker und andere Persönlichkeiten sind hier verewigt und erst kürzlich kamen der Künstler David Hockney und Schauspieler Bruce Lee hinzu.
Schulz Museum Santa Rosa. iwanowski.blogNoch bis zum 3. Januar 2016 findet im California Museum eine interessante Wechselausstellung mit dem Titel “Pigskin Peanuts” statt. Diese vom Charles M. Schulz Museum in Santa Rosa/California konzipierte Ausstellung befasst sich mit den legendären Comichelden der Peanuts und American Football (“pigskin”, da der Ball aus Schweineleder gefertigt wird) und ist sehenswert. Schulz, der “Erfinder” der Peanuts, lebte von 1958 bis zu seinem Tod im Jahr 2000 in Santa Rosa und gilt als einer der einflussreichsten Cartoonisten aller Zeiten.

California Museum, www.californiamuseum.org
Infos zu Sacramento allgemein gibt es unter: www.visitsacramento.com

© Text und Fotos: M. Brinke – P. Kränzle mit Ausnahme der Fotos von Yolo Brew und Knee Deep (Fotos: Brauereien) sowie der CA Museum Hall of Fame (Foto: CA Museum).

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.