Kommentare 0

USA-Nordwesten: Atemberaubender Flug mit TAT über den Denali in Alaska

Erlebnistipp zum amerikanischen Bundesstaat Alaska von den Autoren mehrerer USA-Bände M. Brinke – P. Kränzle, April 2016

Talkeetna und das Mut-Su Valley – Mut-Su ist indianisch für „wo drei Flüsse zusammenfließen“ – liegt nördlich Alaskas größter Stadt Anchorage. Aushängeschild ist Nordamerikas höchster Berggipfel, der Denali (früher: Mount McKinley) und der gleichnamige Nationalpark.

Talkeetna – Bilderbuchstädtchen am Denali Nationalpark

2-AL-TalkeetnaHDSignIm Winter ist es relativ ruhig im beschaulichen Talkeetna, mit seinen kaum 1.000 Einwohnern. Es war der Eisenbahnbau 1918 bis 1923, der dem Ort als Bahnstation Geltung verschaffte und zum Ausgangstor in die Wildnis machte. Dennoch wirkt die Main Street noch heute wie aus dem Bilderbuch – und obwohl Talkeetna nie eingemeindet wurde, betreiben die Bewohner sogar einen eigenen Radiosender. Ihr berühmtester Einwohner ist Stubbs, ein streunender Kater, der zum Ehrenbürgermeister ernannt wurde.
3-AL-TalkeetnaRoadhouseDreh- und Angelpunkt im Ort ist das Talkeetna Roadhouse, eine historische Station für Musher und ihre Schlittenhunde, die hier verpflegt wurden und auch übernachten konnten. Das ist noch heute so, doch sind es jetzt Touristen und Bergsteiger, die in den Sommermonaten das Restaurant und Inn bevölkern.
Talkeetna besitzt wie jede größere Gemeinde in Alaska einen kleinen Flughafen und von hier starten grandiose Rundflüge zum Denali, 1a-AL-DenaliTAT-Flusstaldem prägnanten Berggipfel im Denali National Park. Eigentlich bekommt man aus der Ferne oder der Vogelperspektive einen wesentlich besseren Eindruck von der mächtigen Bergkette als im Nationalpark selbst, wo es mehr um Wandern und Naturerlebnis geht. Der Denali dominiert die Bergkette der Alaska Range mit seinen 6.190 m Höhe. Er ist damit der höchste Berg Nordamerikas und zählt zu den sog. Seven Summits, den jeweils höchsten Bergen in den sieben Kontinenten.

„Denali Flightseeing“ mit Talkeetna Air Service

4b-AL-DenaliTAT-FlightM-PlaneDas Flugzeug ist in Alaska, wo die Distanzen groß, die Straßen schlecht oder gar nicht vorhanden sind und es nur eine Zugstrecke gibt, das wichtigste Verkehrsmittel. Der „Talkeetna Air Service“ (TAT) war eine der ersten Firmen, die Flüge zum Denali anbot, zudem Gletscherlandungen und Unterstützung bei Bergbesteigungen und -rettungen. Heute fliegt TAT sogar Filmcrews und TV-Crews auf den Berg zu Fotoshootings.
Paul Roderick betreibt die Firma seit 1996 und war einer der Pioniere in Sachen Denali-Flüge. Heute teilen sich bei TAT fast ein Dutzend hochqualifizierter Piloten die Aufgabe, Besucher in die Eislandschaft zu bringen. 4a-AL-DenaliTAT-DanialDoty-FotoTATEine davon ist Danial Doty, die als Head-Mechanikerin bei der Firma 2001 anfing und jetzt Flugzeuge und Hubschrauber fliegt. Sie kann Passagieren jedes kleine Detail und jede Veränderung am Denali erklären und nebenbei frönt sie ihren Leidenschaften: dem Skifahren (Heli Skiing) und Climbingtouren. Ein weiterer alter Hase bei TAT ist Richard Olmsted: Er flog 1993 erstmals zum Denali.

Alaska aus der Vogelperspektive

5b-AL-DenaliTAT-Flight2„Denali Flightseeing“ ermöglicht es, aus der Vogelperspektive die Riesenfläche an Granitschluchten, blauen Gletschern und schneebedeckten Gipfeln zu entdecken. Je nach Wetterlage und Saison wird sogar auf einem der Gletscher gelandet. Die Firma TAT bietet verschiedene Flüge in unterschiedlichen Flugzeugen an, als Standardtour z.B. den „Southside Explorer“, bei dem es über das Flusssystem von Talkeetna über das Susitna Valley geht und von dort in die Südhänge der Alaska Range. Bei der „Mountain Voyager“-Tour stehen zusätzlich die Ost- und Westseite des Denali auf dem Programm und das Überfliegen mehrerer Gletscher, wie des Kahiltna Glaciers, mit über 70 km der längste Gletscher im Denali National Park. Bei „Grand Denali“ geht es schließlich kreuz und quer über die Alaska Range und um den Denali.
7-AL-DenaliTAT-FlugzeugInnenGeflogen wird mit insgesamt zehn Fluggeräten: DeHavilland „Otters“  für zehn Passagiere,  in den kleineren „Beavers“ oder in einer winzigen Cessna 185. Wer den Hubschrauber vorzieht, kann im Robinson 44 Raven II Helicopter in die Bergwelt eintauchen. TAT bietet den einzigen kommerziellen Hubschrauber-Service in der Region an, der auch zum Transport von Gütern in entlegene Gebiete genutzt wird oder um Wanderer, Heli Skier, Angler oder Bergsteiger in einsame Regionen zu bringen.

 

INFOS:
TAT: www.talkeetnaair.com; Talkeetna: www.talkeetnachambers.org und www.talkeetnaroadhouse.com; Denali NP: www.nps.gov/dena
Unterkunftstipp: Grand Denali Lodge und Denali Bluffs Hotel, www.denalialaska.com
8-AL-Palmer-MuskOxFarmAusflugstipp: Musk Ox Farm, Palmer (etwa auf halben Weg zwischen Talkeetna und Anchorage), www.muskoxfarm.org. Hier befindet sich die größte Moschusochsen-Herde der Welt – fast 80 der vom Aussterben bedrohten Tiere. Ihre Wolle, Qiviut genannt, gilt als beste der Welt und ist sehr teuer ist. Die Wolle der Farm (die ausgekämmt und nicht geschoren wird), wird von der Oomingmak Musk Ox Producers Co-Operative – einem Zusammenschluss aller Alaska Native Tribes – verarbeitet und vermarktet.

© Text und Fotos: M. Brinke – P. Kränzle, außer Foto Danial Doty (TAT)

 

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.