+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9-17 Uhr)
Michael Iwanowski
Michael Iwanowski

Individualreiseführer für besondere Ansprüche
Im Buchhandel erhältlich
Hier portofrei (D) bestellen

+49 (0) 2133 26030
(Mo-Fr 9-17 Uhr)

info@iwanowski.de

Oman – Reiseführer von Iwanowski

Verfügbar

22,95  (D) | 23,60 € (A)

Enthält 7% MwSt.
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

ISBN: 978-3-86197-141-2
3. Auflage 2016
352 Seiten, broschiert, komplett farbig, mit vielen Abbildungen und Detailkarten. Mit herausnehmbarer Reisekarte und Karten-Download.

Beschreibung

Das Sultanat Oman auf der Arabischen Halbinsel mausert sich zu einem beliebten Trendreiseziel: Abenteurern, Wüstenfreaks, Naturinteressierten, Strand- und Tauchurlaubern sowie Kulturreisenden bietet der Wüstenstaat reichlich Abwechslung. Das Angebot an organisierten Touren ist groß und durch den rasanten Ausbau des Straßennetzes können Individualisten mit dem Mietwagen bequem auf eigene Faust reisen.
Die dritte Auflage des Iwanowski Reisehandbuchs geht speziell auf die Bedürfnisse von Selbstfahrern ein: Die Routenbeschreibungen reichen vom Kurzaufenthalt von vier bis fünf Tagen bis zum Urlaub von drei Wochen und länger. Mithilfe der Extra-Reisekarte, der Detailkarten und der zahlreichen praktischen Reisetipps lässt sich eine Individualreise gut planen. Erstmals können die Detailkarten kostenlos auf das Smartphone oder den Tablet-PC geladen werden. Die umfangreichen Hintergrundinformationen helfen beim nötigen Verständnis der arabischen Kultur. Ein Extra-Kapitel stellt die schönsten Tauchreviere vor.
•    Viele Hintergrundinfos zur Kultur und Wissenswertes für einen Tauchurlaub
•    Beste Reisezeit ist Oktober bis März. Gute Direkt-Flugverbindungen
•    Sicheres und weltoffenes Sultanat im Nahen Osten für Kultur-, Strand- und Tauchurlauber

Oman als Reiseziel – spektakuläre Landschaften und historische Bauten

Wüsten, Forts, traditionelle Märkte und eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt – Oman ist bislang noch eher selten ein Reiseziel von Individualreisenden, aber das dürfte sich schnell ändern.
Durch die besondere geografische Lage treffen im Sultanat Oman karge Wüsten- und Felslandschaften und fruchtbare Oasen und Küstenabschnitte aufeinander.

Hauptstadt Maskat

Orientalische Souqs laden zum bummeln ein

Die Hauptstadt Maskat liegt im Norden Omans, direkt am gleichnamigen Golf gelegen. Die Stadt mit rund 25.000 Einwohnern ist insgesamt seit fast 4000 Jahren besiedelt und blickt so auf eine faszinierende Geschichte zurück, die Sie förmlich spüren können.
Verpassen Sie nicht die Highlights der Stadt: Die große Sultan-Qabus-Moschee, das Royal Opera House und das Bait Al Zubair-Museum bringen Ihnen die Historie der Stadt, der Bevölkerung und des Landes näher. Entspannen können Sie sich am rund vier Kilometer langen Qurum-Strand, der einfach zu erreichen ist und ideal mit einer Shoppingtour verbunden werden kann.

 

Der Westen Omans mit Nizwa, Bahla und Buraimi
Auch abseits der Hauptstadt warten auf Reisende viele lohnenswerte Reiseziele. Der Iwanowski-Reiseführer Oman bietet Ihnen insgesamt vier Routen, um den Westen des Landes mitsamt den bekanntesten Städten zu erkunden: Nizwa besticht noch immer mit den typischen Charakteristika einer Oasenstadt, Bahla ist eine jahrhundertealte Königsstadt, und in Buraimi können Sie in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen.
Fahren Sie von Buraimi weiter nach Norden, finden Sie die Musandam-Halbinsel, eine Exklave an der Straße von Hormus. Die fjordähnliche Landschaft mitsamt ihrer Tierwelt und den hohen Bergen lädt sowohl zum Tauchen als auch zum Wandern ein.

Der Osten von Oman

Dromedar in der weiten Oman-Landschaft

Der Iwanowski-Reiseführer Oman zeigt Ihnen reizvolle Routen in den Osten des Landes. Hier warten Städte wie Sur auf Sie. Die Küstenstadt blickt auf eine fast 1500 Jahre lange Seefahrertradition zurück. Ganz in der Nähe können Sie die Ruinenstadt Qalhat besichtigen, die einst ein Zentrum für internationalen Seehandel war. Rund 30 Kilometer weiter befinden Sie sich am östlichsten Punkt Omans, Ras al-Dschinz. Tierfreunde können hier Meeresschildkröten beobachten, wie sie ihre Eier ablegen bzw. wie dessen Jungtiere schlüpfen.
Entlang Ihrer Fahrtrichtung nach Osten liegt das Hadschar-Gebirge. Wadis, also ausgetrocknete Flussläufe, die nur bei Regenfällen Wasser führen, ziehen sich durch die Täler und Schluchten des Gebirges. Entlang dieser wachsen Palmen und weitere Pflanzen und stellen so malerische Oasen dar, die im starken Kontrast zum sonst sehr vegetationslosen Gebirge stehen.

Die Dhofar-Küste und Tipps zum Tauchen

In Ihrem Oman-Urlaub sollten Sie auch den Süden des Landes nicht verpassen. Der Oman-Reiseführer von Iwanowski führt Sie bis in das Dhofar-Gouvernement mit dessen Hauptstadt Salala. Aus diesem subtropischen Gebiet stammt der Weihrauch und aufgrund der langen Handelsgeschichte können Sie hier antike Gräber, Häfen und traditionelle Häuser entdecken.
Natürlich dürfen für auch Tauchtipps nicht fehlen. Von Musandam im Norden bis hin zu Salala im Süden sind die natürlichen Gegebenheiten im Oman perfekt für alle, die auch unterhalb der Wasseroberfläche etwas erleben möchten. Auf rund zehn Seiten erfahren Sie alles über die Infrastruktur, Hot Spots sowie die passende Ausrüstung.

Homan_Klaudia_EbehardKlaudia und Eberhard Homann bereisen seit vielen Jahren zahlreiche Länder. Nach ersten Rucksackreisen in Südeuropa, per Autostopp und dann mit dem eigenen Wagen folgten bald die ersten Reisen nach Übersee. Südostasien hat es ihnen besonders ange¬tan. Sie veröffentlichten mehrere Reisehandbücher in verschiedenen Verlagen und verfassten Reportagen für Magazine und Zeitschriften. In Iwanowski’s Reisebuchverlag haben sie auch den Band Vereinigte Arabische Emirate (vergriffen) publiziert.

„Wir waren Selbstfahrer und ihr Oman Reiseführer hat exakt gestimmt. Er war für uns ein großer Helfer und ich habe ihn sogar unserer örtlichen Buchhandlung als sehr gut empfohlen.“ Leserin im März 2017

zu vorhergehenden Auflagen:

„Den Küstenstaat kann man mit dem neuen Reisehandbuch von Klaudia und Eberhard Homann auf eigene Faust kennenlernen: Ob auf den orientalischen Märkten oder auch mit dem Off-Road-Fahrzeug durch die Wüste. Auf Naturfreunde warten an den Küstengewässern 90 Korallenarten, zahlreiche Fischarten und jede Menge Schildkröten. Den ansprechenden Tauchressorts widmen die beiden Autoren ein ganz besonderes Kapitel, zumal auch etliche Schiffswracks vor den Küsten liegen. Und die beiden Experten verraten vieles über die arabische Kultur, damit man sich gerade als Individualreisender richtig verhält. … Ein großes Augenmerk wird in dem Reisehandbuch nicht nur auf die detaillierten Beschreibungen gelegt, sondern auch auf allgemeine Reise- und Übernachtungstipps.“
Fränkische Nachrichten, 16.11.13

„Ein kleines Land am Arabischen Meer ist in den letzten Jahren immer mehr in den touristischen Fokus gerückt. Mit dem ausführlichen Reiseführer „Oman“ bieten die Autoren Klaudia und Eberhard Homann nicht nur einen guten kulturellen, historischen und wirtschaftlichen Überblick, sondern vor allem jede Menge brauchbare, reisepraktische Informationen. Es gibt Tipps zu Erlebnistouren von der Wüstensafari bis zum Tauchen und zum Übernachten, von der arabischen Pension bis zum Luxus-Strandresort, und zur Orientierung gibt es obendrein 15 detaillierte Karten.“

Heilbronner Stimme, 19.10.2013

Rezensionen zur vorhergehenden Auflage:
In diesem Jahr erschienen, bieten sowohl der im Iwanowski’s Reisebuchverlag erschienene Oman-Führer sowie auch der bei Dumont erschienene Guide detaillierte Informationen zu diesem Reiseland. Prima gegliedert, reich bebildert und mit unzähligen Tipps versehen sind beide Führer ideal, um sich auf eine Reise in den Oman optimal vorzubereiten.
Main-Echo, 17.12.2011

Urlauber statt Erdöl: Wer zum erstenMal in einem so andersartigen Land wie dem Oman unterwegs ist, hat gern einen kompetenten Begleiter in der Tasche. Iwanowskis Oman bietet auf den ersten 143 Seiten jede Menge nützliche Infos zum Land und seinen Einwohnern und beschreibt danach ausführlich die Regionen des Wüstenstaats. Ein eigenes Kapitel widmet sich den Tauch- und Schnorchelspots vor der Küste. Auch Themen wie der Dattelanbau, die aufwändige Bewässerung von Oasen und – hoffentlich nie benötigte – Ratschläge fürs Verhalten nach einemGiftschlangenbiss werden dem Leser präsentiert. Noch zählt der Oman nicht zu den Top-Destinationen für Urlauber, schreibt das Autorenpaar. Doch das Land setzt zunehmend auf den Tourismus, denn die Erdölvorkommen werden in 15 Jahren aufgebraucht sein und die Wirtschaft nichtmehr lange tragen können.
Badische Zeitung, 9.12.2011

Noch befindet sich der Name des Sultanats Oman nicht unter den Top-Destinationen für Urlauber. Doch gerade Individual-Reisende, die noch das ursprüngliche Arabien suchen, werden in Oman fündig. Im Reisehandbuch Oman, Iwanowski Verlag, 22,95 Euro, geben Autoren zahlreiche praktische Reisetipps sowie Routenvorschläge und Wissenswertes für einen Tauchurlaub.
Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung, 10.9.11

Der Oman entwickelt sich immer mehr zu einem Reiseland „erster Sahne“. Der Besucher erlebt hier noch „live“ das Märchen aus 1001er Nacht. Touristisch bietet es zahlreiche Höhepunkte, eine komplette Infrastruktur und vor allem eine Sicherheit vor Diebstählen und Kriminalität, die der Reisende in vielen arabischen Ländern momentan oft vermisst. Trotzdem ist der Oman (noch) ein Reiseziel für Entdecker und Abenteurer, die „ihr“ Reiseziel individuell erkunden möchten. Die vielen Oasen und kilometerlangen Sandstrände sind genauso entdeckenswert wie die Wüste selbst und die zahlreichen alten Städte mit ihren Forts und Befestigungsanlagen. Die Autoren geben zudem viele Tipps zum Übernachten aber auch zum richtigen Verhalten. Die beiden Autoren Klaudia und Eberhard Homann haben viele Hinweise für Selbstfahrer parat, denn hierzu bietet sich das Land hervorragend an: Egal, ob es im Leihwagen zu den tollen Tauchzielen auf der Musandam-Halbinsel gehen soll oder zu den mächtigen Dünen in der Rub-al– Khali-Wüste oder den Weihrauchbäumen im Süden des Landes bei Salalah. Das Buch enthält ausführliche Routenbeschreibungen durch den Oman sowie eine aktuelle Preisübersicht.
Fränkische Nachrichten, 2.4.2011

Vielfältiges Land: Oman – Die arabische Welt ist derzeit kein einfaches Reiseziel. Auch im Oman demonstrieren die Menschen derzeit für Reformen. Langfristig gesehen ist das Sultanat an der nordöstlichen Ecke der arabischen Halbinsel aber ein attraktives Reiseziel. Das Land, das der Größe nach zwischen Italien und Polen einzuordnen ist, hat viel zu bieten. Ausgedehnte Wüsten, blühende Oasen, eine bunte Unterwasserwelt, orientalische Märkte und architektonische Sehenswürdigkeiten. Acht Routen für Entdeckungen auf eigene Faust werden von den Autoren vorgeschlagen. Sie lassen sich mit normalen Pkw bzw. Allradfahrzeugen bewerkstelligen. Diejenigen, die von den offiziellen Wegen abweichen möchten, bekommen von den Autoren Tipps für das Offroadfahren geliefert. Und weitere wichtige Hinweise. Denn wer kommt schon auf die Idee, dass in einem Wüstenland sandverschmutzte Fahrzeuge mit einem Strafzettel versehen werden? Tipps dieser Art stehen in den allgemeinen Reiseinformationen. Neben den Routenbeschreibungen wird auf Infoseiten immer wieder Wissen eingestreut. So erfährt der Leser einiges über die Datteln, Kamele, Weihrauch und religiöse Tabus beim Fleischverzehr. Ein umfassender Reiseführer für Selbstfahrer.
Westfälische Nachrichten, 12.3.2011

Die Kulturpädagogin Klaudia Homann und der Biologe Eberhard Homann legen ein Reisehandbuch vor, das sich vornehmlich an Individualreisende wendet, aber auch Studienreisenden einen hervorragenden Einstieg in Geografie, Kultur, Geschichte und Eigenarten des Sultanats bietet. Das Handbuch ist übersichtlich strukturiert und beschreibt die Zielgebiete mit großer Detailfülle. Gleichzeitig vermittelt der Informationsteil praktische Tipps, die auch auf einer geführten Reise von Nutzen sind. Eine herausnehmbare Reisekarte und die strapazierfähige Ausführung des Reiseführers machen den Band zu einem nützlichen Begleiter ‚on tour’.
B & T Touristik, März 2011

„Das Sultanat Oman, drittgrößtes Land der Arabischen Halbinsel, öffnet sich langsam dem Tourismus und bietet neben kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten vor allem faszinierende Wüsten- und Berglandschaften und eine vielfältige Tierwelt. Das neue Reisehandbuch des erfahrenen Autorenpaares wendet sich im Vergleich zu G. Heck (DuMont Richtig reisen) noch gezielter an Selbstfahrer, Wüstenfans, Naturfreunde, Strand- und Tauchurlauber. Nach einer ausführlichen Einführung in Geschichte, Geografie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, detaillierten reisepraktischen Tipps und einer Beschreibung der Hauptstadtregion Muscat erschließen 7 ausgearbeitete Routenvorschläge die einzelnen Regionen. Mit zahlreichen kommentierten Adressen zu Unterkunft, Essen und Aktivitäten, informativen Exkursen, Redaktionstipps und einer losen Karte. Durchgehend farbig gestaltet, mit vielen Fotos und den gelben Infoseiten direkt im Anschluss an die Sehenswürdigkeiten deutlich attraktiver und praktischer als frühere Reisehandbücher.“
Ekz, Januar 2011 (Elke Nibbrig)

Oman ist ebenfalls als E-Book erhältlich:

9783864571428

Klicken Sie auf das Bild, um zum Artikel zu gelangen