+49 (0) 2133 26030   (Mo-Fr 9.30-16.30 Uhr)

Telefon

E-Mail

Irland – Reiseführer von Iwanowski

Noch nicht erschienen

Benachrichtigung bei Lieferbarkeit

19,95  (D) | 20,60 € (A)

Enthält 7% MwSt.
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Erscheinungstermin: November 2019

ISBN: 978-3-86197-233-4
12. Auflage 2020
484 Seiten. Broschiert. Zahlreiche Abbildungen und Karten. Durchgehend farbig. Mit herausnehmbarer Reisekarte und Karten-Download.

 

Beschreibung

Wer nach Irland reist, der ist Individualist und sucht eine Alternative zu einem Pauschal- oder Cluburlaub. Der Besucher findet auf der Grünen Insel eine malerische Landschaft mit sanften Hügeln und einsamen Buchten, urige Pubs, eine Fülle an kunst- und kulturgeschichtlichen Stätten sowie fantastische Möglichkeiten zum Wandern, Reiten, Radfahren, Angeln oder Golfen.
Iwanowski‘s Reisehandbuch Irland beschreibt, wo das Land individuell und einzigartig ist. Nach einer Einführung in die Geschichte, Kunst und Kultur, Landschaft, Wirtschaft und Gesellschaft des Landes helfen reisepraktische Informationen bei der sinnvollen Planung und Durchführung der Reise. Im umfangreichen Reiseteil stellt Annette Kossow die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie interessante Abstecher jenseits der bekannten Pfade vor. Die Reiseroute führt einmal rund um die Insel, mit verschiedenen Touren ins Landesinnere. Übernachtungstipps von gemütlichen Hostels und typischen Bed&Breakfast-Unterkünften über komfortable Hotels bis hin zu luxuriösen Herrenhäusern finden sich direkt im Anschluss an die Ortsbeschreibungen. Wer das Ungewöhnliche mag, kann seine Ferien z. B. auch auf einem Hausboot verbringen.

  • Ausführliche Routen durch Irland und Nordirland für Selbstfahrer; inkl. ADAC-Gutschein
  • Interessante Wandertouren und Tipps für Outdoor-Aktivitäten
  • Alle Detailkarten können per QR-Code kostenfrei auf das Smartphone oder den Tablet-PC geladen werden

Annette Kossow arbeitet als freie Journalistin und Reisebuchautorin in London und bereist seit vielen Jahren beruflich wie zum Vergnügen die Britischen Inseln. Ihr Hauptinteresse liegt auf der Kultur des angelsächsischen Sprachraums. Von ihr erschienen in Iwanowski’s Reisebuchverlag außerdem die Titel Schottland sowie Malta mit Gozo und Comino.

zu vorhergehenden Auflagen:

„Auf die grüne Insel. Ein Schinken ist der Iwanowski ja schon. Aber ein extrem guter. Auch die mittlerweile 11. Auflage von „.Irland” (484 Seiten, 19.95 Euro). Wer einen Band mit diesen unzähligen Tipps für individuelle Reisende in Händen hält, weiß ziemlich fix: Für die schnelle Info zwischen Tür und Angel ist der nichts. Wohl aber für jeden, der sein Reiseland wirklich erkunden will. Mit Land und Leuten. Mit großem geschichtlichem Überblick. Und mit sämtlichen Regionen des Landes, die bis ins Detail beschrieben werden, dazu nette wie hilfreiche Redaktionstipps. Nicht zu vergessen: Eine ordentliche Karte gibt es nicht nur in Download-Funktion, sondern zum Glück auch noch ganz altmodisch in Papierform zum Herausnehmen.” Heilbronner Stimme, 17.03.2018

„…Das Werk ist mehr als ein banaler Reiseführer, denn es dient dem Herumreisen. In ihm steckt viel Fleiß, Kopf- und Handarbeit. Kossow ist es gelungen, ein Reisehandbuch vorzulegen, mit dem sich Leser beschäftigen können. Das im Dormagener Reisebuchverlag Iwanowski erschienene 484 Seiten dicke Buch ist reich an Fakten, im Reiseteil gut gegliedert und teilweise schön bebildert…weltexpress.info, 09.04.2017

„Der Iwanowski-Reiseführer macht schon richtig Lust auf unser neues Abenteuer. Ich verrate unsere Route noch nicht, die Flüge nach Dublin sind gebucht – und die Stationen stehen, auch dank des tollen Reiseführers fest.
Insgesamt ist der Guide wieder eine sehr runde Sache, die auch über die kompakten Reiseführer hinausgeht. Ein besonderer Fokus wird auf Geschichte, Land und Leute gelegt. So fühlt man sich bei der Lektüre nicht nur bei der Planung perfekt unterstützt, sondern auch bestens über Land und Leute informiert. Kleiner Minuspunkt: Leider gibt es diesmal keine Routenvorschläge, wie ich es aus diversen anderen Iwanowskis gewöhnt war. So ist man allerdings bei der Planung selbst ein bisschen freier. Insgesamt liefert der Reiseführer alles, was man wissen muss – Unterkünfte für alle Geldbeutel, ein umfangreiches Kartenmaterial, tolle Bilder, umfangreiche Infos über die einzelnen Sehenswürdigkeiten – Irland, ich freue mich auf dich!“ Reiseblog Anke liest: https://daheimistlangweilig.wordpress.com/2017/04/20/summertime-roadtriptime/

„Ich habe mir den Irland-Reiseführer gekauft, der wirklich total spitze ist!! Großes Lob!!! Vor allem die Karten-Ausschnitte per QR-Code sind super!!!“ Leserin im Februar 2017

„Irland mit seiner traumhaften Landschaft und Natur und bietet für jeden Besucher etwas ganz Besonderes. Dank Iwanowski’s Reiseführer starten Sie Ihre Irlandreise gut geplant und informiert.“
Lesefreunde24.de: http://lesefreunde24.npage.de/weitere-neuerscheinungen/reise-und-freizeitspass.html

“Irland individuell erleben: Interessante Abstecher abseits der Hauptrouten “Es gibt eine ganze Reihe guter Reisehandbücher über Irland auf dem Markt, zu den besten gehört die neue Auflage von Iwanowski´s Reisebuchverlag. Eine kaum zu überbietende Detailtiefe und ungewöhnliche Insider-Tipps, dazu unterhaltsam geschrieben, da bleiben keine Wünsche offen. Wer nach Irland reist, und das tun derzeit wieder 640.000 Deutsche im Jahr, der ist Individualist und sucht eine Alternative zum Pauschal- oder Cluburlaub…” PRB-PRESSEBÜRO

“Irland ist ein Ziel für Individualisten. Die grüne Insel auf eigene Faust zu erkunden, ist immer noch ein Traum vieler Urlauber. Ein guter Reiseführer, der zuverlässig über die Sehenswürdigkeiten informiert, ist da bei der Vorbereitung unerlässlich. Der umfangreiche Reiseführer richtet sich an Autourlauber und weist dabei auf seinen 432 Seiten auch auf Ziele hin, die nicht unbedingt an den Hauptrouten der Touristen liegen. Wer seine Route nicht selbst planen möchte, erhält verschiedene Vorschläge. Dazu gibt es eine Einschätzung, was ein Urlaub in Irland kostet. Eine wertvolle Hilfe, vor und während der Reise. ” Westfälische Nachrichten, 31.8.2013