21. August 2017: Dunkelheit mitten am Tag – Totale Sonnenfinsternis in den USA

Aug 08, 2017 0 Kommentare von

Ein Naturereignis der besonderen Art, von den Autoren mehrerer USA-Bände, Margit Brinke – Peter Kränzle, August 2017

„Hobby-Astronomen“ sollten sich unbedingt den 21. August vormerken, denn an diesem Tag gibt es in den USA eine totale Sonnenfinsternis. Sie kann zwar in ganz Nordamerika, Mittelamerika und der Nordhälfte Südamerikas beobachtet werden, doch nur in einem etwa 110 km breiten Streifen – von Lincoln City/Oregon quer durch 14 US-Bundesstaaten nach Charleston/South Carolina – handelt es sich um eine totale Sonnenfinsternis. Die Totalität dauert an einem Ort auf der Zentrallinie bis zu 165 Sekunden – am längsten dunkel wird es nahe Carbondale/Illinois: ganze zwei Minuten und 40 Sekunden.

Letzte Sonnenfinsternis vor 100 Jahren

Vor 100 Jahren gab es zuletzt eine totale Sonnenfinsternis in den USA, die nächste wird es 2045 geben. Je näher man sich an der Zentrallinie befindet, desto stärker bzw. „totaler“ ist die Sonnenfinsternis. Sie beginnt an der Westküste bei Lincoln City im Bundesstaat Oregon um 9.05 Uhr Ortszeit (Pacific Time Zone), totale Finsternis herrscht hier um 10.16 Uhr. Danach zieht sie weiter Richtung Nordosten durch Oregon, Idaho, Wyoming, Montana, Nebraska, Iowa, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee, Georgia, North und South Carolina. Nahe Charleston/South Carolina wird um 14.48 Ortszeit (Eastern Time Zone) das Spektakel enden.

Nähere Informationen gibt es auf der NASA-Website https://eclipse2017.nasa.gov

© Text: M. Brinke-P. Kränzle, Foto: NASA / Titelbild: pixabay

Amerika/Nord
Keine Kommentare to “21. August 2017: Dunkelheit mitten am Tag – Totale Sonnenfinsternis in den USA”

Schreiben Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.