Kommentare 0

USA-Westen: Neueröffnung in Arizona – Western Spirit: Scottsdale’s Museum of the West

News aus Scottsdale/Arizona zusammengestellt von den Autoren des Iwanowski-Bandes „USA-Westen“, Margit Brinke – Peter Kränzle, April 2015

Die Innenstadt von Scottsdale mit einer historischen Old Town, einer modernen Einkaufsmeile um den Fashion Square und dem Arts District ist um eine kulturelle Attraktion reicher geworden: Im Januar 2015 wurde das Western Spirit – Scottsdale’s Museum of the West neu eröffnet. 3D Mural Cowboy im Western Spirit – Scottsdale’s Museum. iwanowski.blog Es fällt zunächst wegen seiner gelungenen und umweltfreundlichen (LEED-Gold-zertifizierten) Architektur auf: mehrere kupfer-verkleidete Kuben um einen Innenhof, umgeben von einer wüstenhaft angelegten Parkanlage. Im Inneren wird dann die Geschichte und Kultur der 19 U.S.-West-Staaten auf mindestens ebenso ungewöhnliche Weise präsentiert. Das neue städtische Museum, das 11,4 Mio. Dollar gekostet haben soll, verfügt über keine eigene Sammlung, sondern präsentiert Western-(Art-)Themen in wechselnden Ausstellungen mit langfristigen Leihgaben aus Privatsammlungen und anderen Museen. Cowboy Gear-Saddles im Scottsdale’s Museum. iwanowski.blog Die einzelnen Museumsabteilungen sind mittels beweglicher Wände veränderlich und passen sich Umfang und Art der Shows an. Auf zwei Ebenen werden in attraktiver Präsentation verschiedene Aspekte des Lebens und der Kunst des nordamerikanischen Westens behandelt, wobei es nicht Ziel ist, eine lückenlose Übersicht über Western Art und Lifestyle zu geben. Im Mittelpunkt steht vielmehr das „Storytelling“, das Geschichtenerzählen, nach dem Motto „Find Yourself in the West“

Western Art und Lifestyle von Allan Hauser bis Will James

Western Art in Scottsdale’s Museum. iwanowski.blogAbgesehen von Kunstwerken aller Genres – Gemälde, Fotos, Skulpturen etc. – bekannter und weniger bekannter Künstler – z.B. Charles Fritz, Charles M. Russell, Frederick Remington, Fritz Scholder, Allan Houser, John Coleman oder Will James vertiefen Videos und Multimedia-Kioske die Ausstellungsthemen weiter. Harry Jackson Sacagawea im Scottsdale’s Museum. iwanowski.blogFür längere Zeit zu sehen sein wird beispielsweise die ungewöhnliche Sammlung von Bronzeskulpturen von Indianern des Künstlers John Coleman und in der „Hays Spirit of the West Collection“ eine hochklassige Auswahl von Sätteln, Sporen, Gebissen, Stacheldraht, Brandeisen oder anderen typischen „Cowboy-Accessoires“. Ausstellungen mit den Themen „Courage and Crossroads: A Visual Journey through the Early American West“ oder „Confluence of Cultures in the American West“ befassen sich derzeit ebenfalls anschaulich mit Themen des alten und neuen Westens.

Alter und neuer Westen in Confluence of Cultures in the American West

Bear Tracks von David McGary. iwanowski.blog Dem Museum angegliedert ist eine Forschungsbibliothek, gestiftet von True West Magazine-Herausgeber Bob Booze Bell, sowie ein Sculpture Garden im Innenhof. Im Außenbereich um das Museum wurde ein Wüstengarten angelegt und vor dem Museumseingang steht die beeindruckende realistisch-moderne Skulptur „Bear Tracks“ von dem Bronzebildhauer David McGary (1958-2013). Empfehlenswert fürs leibliche Wohl ist das Café Forte und zum Shopping der kleine, exzellente Museumsshop mit authentischem Kunsthandwerk.

Western Spirit: Scottsdale’s Museum of the West, 3830 N. Marshall Way (Old Town), http://scottsdalemuseumwest.org, Di-Sa 9.30-17, So 11-17 Uhr, $ 13, mit Shop und Café Forte (auch Abendessen).

© Text und Fotos: M. Brinke – P. Kränzle, Autoren mehreren Iwanowski-Reiseführer, u.a. des Iwanowski-Reisebandes „USA–Westen“.

Ausführliche Infos zu den Bundesstaaten Arizona, Idaho, Kalifornien, Montana, Nevada, Oregon, Utah, Washington, Wyoming finden Sie in dem Individualreiseführer von Iwanowski USA-Westen (auch als ebook erhältlich). Der Versand der Bücher innerhalb Deutschlands ist kostenlos

Schreiben Sie eine Antwort


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.