Südafrika in Köln: Im Shaka Zulu Restaurant wird (süd)afrikanisches Streetfood zelebriert

Aug 03, 2012 0 Kommentare von

Der Küchenchef Paul Stern ist bekannt durch sein ehemaliges „Bobotie“ in Köln und Düsseldorf. Seit Herbst 2011 widmet er sich einer anderen Art afrikanischer Küche: Weg vom „Feinen“, hin zu kreativ-afrikanischem Streetfood. Mit exotischen Gewürzen werden gängige Grundbestandteile wie Hähnchen, Rindfleisch, Boerewors, Samoosa, Fisch und Basmatireis aufgepeppt. Die Küche ist wunderbar ideenreich. Das „Menu der Woche“ gibt es schon für 13.50 Euro. Die Gerichte können aber auch einzeln bestellt werden:  z.B. Samoosa (leckere Teigtaschen mit Gemüse- oder Fleischfüllung) oder das „Malawian Lemon Chicken“ (Hähnchen in eingelegten Zitronen und Tomaten). Wild, wie Kudu oder Springbock, wird nicht angeboten, da es eher zu einer typischen Touristenkarte gehört…  Dass man hier auf Authentizität setzt, merkt der Gast schon beim Betreten der Lokalität: Alles ist afrikanisch bunt. Die einfachen, originellen Möbel und die schrille Dekoration erinnert an die Townshipkultur. Gereicht werden unter anderem südafrikanische Weine und Biere. Kurzum: Ein lebendiges Essenserlebnis weit weg vom Mainstream. Die Anregungen kommen aus Südafrika, Namibia, Malawi, Zimbabwe, Botswana. Eine kleine Straßenterrasse lädt im Sommer zum lockeren Outdoor-Schlemmen ein.

Adresse:  Shaka Zulu, Limburger Straße 29, 50672 Köln (Belgisches Viertel), www.shakazulu-restaurant.de, geöffnet täglich ab 17.00h

 © Michael Iwanowski, Verleger und Autor im Iwanowski’s Reisebuchverlag

kapstadt_newsletter.jpg9783933041883.jpgViele praktische Informationen für einen Urlaub in Südafrika finden Sie in den Reiseführern aus dem Iwanowski Verlag: 101 Südafrika, Kapstadt & Garden Route sowie im Kulturführer “Reisegast in Südafrika”. Ein Versand der Bücher erfolgt innerhalb Deutschlands portofrei.

 

Afrika, Allgemein, Kapstadt, Köln, Südafrika
Keine Kommentare to “Südafrika in Köln: Im Shaka Zulu Restaurant wird (süd)afrikanisches Streetfood zelebriert”

Schreiben Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.